Alternatives Geschenkpapier

Weihnachten ist vorbei und damit auch die Schenkerei mitsamt den Geschenkpapierbergen. Zu spät hatte ich mir dieses Jahr Gedanken über alternatives Geschenkpapier gemacht. Damit meine ich Geschenkpapier aus echtem Papier, das auch in den Papiermüll kann. Denn das beschichtete Geschenkpapier kann nicht recycelt werden.

Das papierne Geschenkpapier, das man kaufen kann, ist sehr schön, oft aber auch sehr teuer. Deshalb habe ich mir vorgenommen, immer mal wieder über Alternativen zum Geschenkpapier nachzudenken – hier eine erste Idee.

Alte Kalender = alternatives Geschenkpapier

Fast schon traditionell bekomme ich den aktuellen Arche Literaturkalender zu Weihnachten geschenkt. Ich liebe diesen Kalender, den ich bislang am Jahresende immer schweren Herzens entsorgt habe. Nicht so dieses Jahr. Dieses Jahr habe ich mich mit einer Tasse Tee hingesetzt, mir die einzelnen Motive noch einmal angesehen und mir die ausgesucht, die noch prima als Geschenkpapier dienen könnten.

Auf dem Bild sind Kalenderblätter des vergangenen Jahres zu sehen - die werden nun als alternatives Geschenkpapier verwendet.

Alternatives Geschenkpapier

Gut, vielleicht habe ich ein bisschen übertrieben, denn nahezu alle Motive liegen nun vor mir. Egal, ich freue mich schon darauf, damit die ersten Geschenke zu verpacken.

Also, Leute, dieser Tipp schont die Umwelt und ist gut für euren Geldbeutel: Flöht die alten Kalender durch und legt euch ein Lager von besonderem Geschenkpapier an!

3 thoughts on “Alternatives Geschenkpapier

  1. Manche Kalender haben hinten kleine Vorschaubilder auf einem separatem Papier. Die lassen sich oft für Mini-Karten weiter verwenden. Ob für Gutscheine, Dankeskarten oder…

    Bei mir verwandeln sich alte Wander- und Straßenkarten seit zwei Jahren in Geschenkpapier. Die Beschenkten wundern sich oft und finden die Idee größtenteils gut.

    • Schreiberin says:

      Danke für diese Hinweise – es gibt so viele gute Ideen, im Kleinen und im Großen. Ein bisschen nachdenken und einfach machen …

      • Schreiberin says:

        Nein, habe ich nicht. Das wa mir bislang zu aufwendig. Ich werde es aber mal in den nächsten Ferien probieren, danke für die Erinnerung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.